Das Projekt Turmhotel

Die Idee

Die Idee Turmhotel wurde zur Feier des 1.000 Stammtisches am 6. November 2008 geboren. An diesem Donnerstag feierte der Verein "Stammtisch der Herrn zu Ens" seinen 1.000 Stammtisch gebührlich. Teil der Feier war ein mehrgängiges Galamenü zur Mittagszeit mit dem Bürgermeister der Stadt Enns, Franz Stephan Karlinger, in der obestern Etage des Ennser Stadtturmes.

Da damals die Türmerstube gerade unbewohnt war, entwicklte sich gemeinsam die Idee ein Hotelzimmer daraus zu machen. Prompt wurde vom Stammtisch ein Projekt ausgearbeitet, das jedoch nicht gleich Zustimmung der Gemeindeväter fand.

leerstehende Türmerwohnung

Die Umsetzung

Zum 800-jährigen Bestehen der Erteilung des Stadtrechts im Jahr 2012 reifte die Idee nun zur Umsetzung und es gibt von der Stadt Enns das grüne Licht zum Spachtenstich.
Unter strengsten Auflagen des Denkmalschutzes wird die Raumschale renoviert. 23 Putz- und Farbschichten aus vier Jahrhunderten werden mühsam freigelegt und dokumentiert. Unsere Restauratoren finden im Juni 2012 in einer Raumnische die vermutlich originale Seildurchführung des Uhrenaufzuges.

Der ursprüngliche Ladenboden wird unter jüngeren Bodenbelägen entdeckt, Stück für Stück nummeriert und zur Restauration gebracht und schließlich erneut verlegt.
Zwischen Konglomeratstein und rauchgeschwärztem Gewölben realisierte haas_architektur aus Enns ein modernes Pixelhotelzimmer mit einer Regendusche in der alten Rauchkuchl.

Nach 448 Jahren erhält unser Stadtturm ein Hotelzimmer.


Pixel im Turm ist bezugsfertig Bildrechte/Foto: haas_architektur / rauchdobler

Pixel im Turm ist bezugsfertig Bildrechte/Foto: haas_architektur / rauchdobler